Eilenburg - Rote Jahne

Ein ehemaliger Flugplatz der bis 1945 von der Deutschen Luftwaffe genutzt wurde. Bis Anfang 70iger Jahre gab es keine militärische Nutzung. Danach war die Rote Jahr bis 1989 Fallschirm Ausbildungsbasis des MfS und gehörte zur MfS-Bezirksverwaltung Leipzig. 

Genutzt wurde er zur Ausbildung von Springern des MfS, SV-Dynamo Berlin und auch der NVA, auch die GST Gräfenhainichen nutzte in. Vom Russischen Militär wurde der Flugplatz ein bis zwei mal im Jahr für Landeanflugmanöver genutz.

Mittlerweile ist ein großer Teil der Roten Jahne mit einer großen Solaranlage zugebaut, sodass hier kein Platz mehr für High-Power Raketenstarts gibt. Jahrelang war die Rote Jahne der Veranstaltungsort für den RJD Flugtag, daher auch der Name "RJD - Red Jahne Days", der trotz Platzverlegung beibehalten wurde. Der verbleibende Platz ist zu klein für High-Power Raketen, daher nutzen wir den Platz nur noch für P1-Trainingstage, den TFTs. Wenn der Wind günstig steht sind aber auch hohe Flüge nach wie vor möglich.