Begrenzte maximale Flughöhe beim RJD

Informationen zur begrenzten Flughöhe

Aus Sicherheitgründen müssen wir die maximale Flughöhe beim RJD 2015 einschränken.

  • Die allgemein gültige maximal erlaubte Flughöhe in Roitzschjora beträgt 1400m AGL
  • Flüge die eine Höhe von mehr als 1000m AGL erreichen dürfen nur mit Bergungselektronik (Altimeter, kein Timer) und einer Zweistufenbergung starten.

Nur unter diesen Bedingungen wird eine Starterlaubnis erteilt!

In Ausnahmefällen ist ein Flug bis auf 1800m AGL möglich, unter folgenden Bedingungen:

  • Flüge über 1400m sind vor dem Start bei einem der beiden vor Ort anwesenden RSOs mit Ausdruck der Simulation vorzustellen. Vor Ort wird dann über eine Startfreigabe entschieden. RSO sind Mathias Gärtner oder Olivier Timper
  • 2 Stunden vor dem Flug muss die Freigabe bei der Flugsicherung beantragt werden, rechtzeitiges Anmelden bei Louis Schreyer ist daher unbedingt notwendig.

Erläuterungen:

Diese Maßnahmen sind notwendig, da in ca. 1300m Entfernung Wohnhäuser stehen. Wir möchten sicher stellen, dass keine Rakete in die Nähe der Häuser kommt. Da eine Elektronik an Bord, bei korrekter Funktion, einen horizontalen Flug i. d. R. abbricht ist ein Altimeter Bedingung ab 1000m erwarteter Flughöhe.

Aufgrund der vielen Wald- und Feldlandungen im letzten Jahr ist außerdem ab 1000m eine Zweistufenbergung vorgeschrieben.

Über 1400m können nur geprüfte Raketen fliegen, eine zusätzliche Prüfung der Stabilität vor Ort durch einen sachkundigen erhöht die Sicherheit.